Regulatory BBQ

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch in 2017 bleibt das Thema „Bankenregulierung" in Europa in Bewegung. Der Baseler Ausschuss steht kurz vor dem Abschluss der Arbeiten für die Finalisierung von Basel III („Basel IV"). Zudem hat die Europäische Kommission im November 2016 erste Entwürfe für die Umsetzung verschiedener Baseler Vorschriften zu Basel III/Basel IV, wie z. B. die Regelungen zur Überarbeitung der Marktrisiken („FRTB") oder den Standardansatz für Kontrahentenrisiken veröffentlicht. Somit hält Basel IV Einzug in europäisches Bankenaufsichtsrecht. Des Weiteren steht die Veröffentlichung der neuen MaRisk unmittelbar bevor und auch die EBA hat in den vergangenen Monaten eine Reihe von wichtigen Guidelines und RTS veröffentlicht. Darüber hinaus geht die „TRIM-Exercise" der Europäische Zentralbank in die nächste Phase.

Banken stehen damit vor der Herausforderung, die Folgen neuer Regulierungsanforderungen auf ihre Geschäftsmodelle abzuschätzen, sich auf die europäische Umsetzung erster Anforderungen einzustellen und gleichzeitig die neuen Veröffentlichungen der EBA zu berücksichtigen.

Im Rahmen dieser Veranstaltungen bieten wir Ihnen eine kompakte Übersicht über die anstehenden Vorhaben auf Baseler und europäischer Ebene, dem aktuellen Stand zu dem Thema MaRsik sowie den neuen Entwicklungen im Bereich SSM, SREP und TRIM.

Die Veranstaltung findet an folgenden Terminen und Orten von 15:00 bis 18:30 Uhr statt:

  4. Mai 2017, Berlin
11. Mai 2017, Frankfurt am Main
29. Mai 2017, Stuttgart
12. Juni 2017, Hamburg
14. Juni 2017, Hannover
20. Juni 2017, Frankfurt am Main
  4. Juli 2017, Düsseldorf
11. Juli 2017, München

Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei.

Die neuen Anforderungen an das Meldewesen haben zum einen dazu geführt, dass die Kosten für die Anpassungen an der Architektur zur Sicherung der Compliance in den letzten Jahren immens gestiegen sind. Zum anderen eröffnen die notwendigen Anpassungen an der Daten-und IT-Architektur aber die Möglichkeit sich effizienter und erfolgreicher am Markt aufzustellen.

Dieser mögliche Nutzen wird aktuell nicht vollständig ausgeschöpft. Auf Basis neuer Technologien und Verfahren können sowohl die Prozesse als auch die Daten einen Erfolgsbeitrag für das Geschäftsmodell bieten. Hierzu existieren unterschiedliche Konzepte zur Lösung. Angefangen von klassischen Datenmanagement-Themen über die Meldeverarbeitung bis hin zu Analyse der Daten, um diese auch außerhalb des Meldewesens zu nutzen.

In diesem Vortrag werden die einzelnen Aspekte beleuchtet und zu einem möglichen Zielbild zusammengefasst.

Weitere Details zur Agenda, zu den Terminen und zur Anmeldung finden Sie über die oberen Menüpunkte.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Weitere Veranstaltungsorte
Amsterdam - Niederlande; Athen - Griechenland; Bukarest - Rumänien; Dublin - Irland; Istanbul - Türkei; London - Vereinigtes Königreich; Luxembourg - Luxemburg; Madrid - Spanien; Mailand - Italien; Paris - Frankreich; Riga - Lettland; Stockholm - Schweden; Warschau - Polen; Wien - Österreich

Nähere Informationen erhalten Sie auf Anfrage.


Mit freundlichen Grüßen
Martin Neisen
Partner
Friedemann Loch
Director
Fußnoten und Informationen

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Nur die An- und Abreise sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. PwC übernimmt alle nach § 37b Einkommensteuergesetz in Zusammenhang mit dieser Einladung anfallenden Steuern auf unentgeltliche Sachzuwendungen. Eine mögliche Belastung durch die deutsche Ertragsteuer wird von uns damit abgegolten.

Ansprechpartner Fachlich
Martin Neisen
Tel.: +49 69 9585-3328
Friedemann Loch
Tel.: +49 69 9585-5228
Organisatorisch
Sebastian J. Werner
Tel.: +49 69 9585-2127
Standorte PwCPlus