Datenschutzhinweise nach Art. 13, 14 EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

Die nachfolgenden Datenschutzhinweise sollen Ihnen verständlich, transparent und übersichtlich erläutern, wie Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden. Sollten Sie dennoch Verständnisfragen oder sonstige Rückfragen zum Datenschutz bei PwC haben, können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden und diesen unter DE_Datenschutz@pwc.com oder den weiteren, unten angegebenen Kontaktdaten kontaktieren.

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die:

PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Friedrich-Ebert-Anlage 35–37
60327 Frankfurt am Main
E-Mail: DE_Kontakt@pwc.com
Telefonzentrale: +49 69 9585-0
Fax: +49 69 9585-1000

Datenschutzbeauftragter

PwC hat einen Datenschutzbeauftragten gemäß Art. 37 EU-DSGVO benannt. Sie können den Datenschutzbeauftragten von PwC, Dr. Tobias Gräber, unter den folgenden Kontaktdaten erreichen:

Per E-Mail: DE_Datenschutz@pwc.com

Per Telefon: +49 211 981-1837

Per Post:

PricewaterhouseCoopers GmbH WPG
Dr. Tobias Gräber, Datenschutzbeauftragter
Friedrich-Ebert-Anlage 35–37
60327 Frankfurt am Main

Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

PwC wird Ihre personenbezogenen Daten, die Sie für die online Registrierung zur Veranstaltung mitgeteilt haben, zum Zweck der Pflege von Geschäftskontakten in das von PwC genutzte CRM-System übernehmen und speichern, um Ihnen auch weiterhin postalisch Einladungen zu Veranstaltungen zukommen zu lassen. Diese Verarbeitung basiert auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b) und f) DSGVO. PwC hat ein berechtigtes Interesse daran, die eigenen Geschäftskontakte mittels eines CRM zu verwalten.

Soweit es zu einer Geschäftsbeziehung mit Ihrem Unternehmen kommt, verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund des sodann bestehenden berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DSGVO weiter. Es besteht ein berechtigtes wirtschaftliches Interesse von PwC, im Rahmen des Geschäftsverkehrs entstandene Kontakte auch über den Erstkontakt hinaus zu pflegen und zum Aufbau einer Geschäftsbeziehung zu nutzen und hierfür mit den Betroffenen in Kontakt zu bleiben. Soweit PwC mit Ihnen persönlich einen Vertrag schließt, werden diese Daten nach dem Vertragsschluss zum Zweck der Durchführung des Vertrags gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b) DSGVO verarbeitet.

Außerdem wird PwC die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Kontaktaufnahme zur von Ihnen gewählten „Nachbereitung“ verarbeiten. Diese Verarbeitung basiert auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DSGVO und Ihrer Einwilligung. Soweit Sie uns zusätzlich Ihre Einwilligung für einen bestimmten, in der Einwilligungserklärung genannten Zweck, gegeben haben, werden wir Ihre diesbezüglich gegebenen Daten zusätzlich zu diesem spezifischen Zweck verarbeiten. Solange diese Einwilligung besteht, ist PwC diese Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO erlaubt.

Dienstleister

Diese Webseite wird von einem Dienstleister [up2date solutions GmbH, Prinzregentenufer 3, 90489 Nürnberg] gehostet, die auf unserer Webseite erhobenen Daten werden daher auf den Servern des Dienstleisters gespeichert. Die Serverstandorte befinden sich in Deutschland.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht die erteilte Einwilligungserklärung jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft gegenüber PwC zu widerrufen. Bitte richten Sie dazu eine Mail an events.de@de.pwc.com oder schreiben einen Brief an PricewaterhouseCoopers GmbH WPG, z.Hd. Event Services, Friedrich-Ebert-Anlage 35-37, 60327 Frankfurt am Main ausüben. Der Widerruf betrifft nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zwischen Einwilligung und Widerruf. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Weder die Verweigerung der Einwilligung, noch der nachträgliche Widerruf der erteilten Einwilligung ist für Sie mit nachteiligen Konsequenzen verbunden.

Betroffenenrechte/Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht

Sie haben gegenüber PwC nach dem geltenden Datenschutzrecht hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten folgende Rechte:

Recht auf Auskunft : Sie können jederzeit von PwC Auskunft darüber verlangen, ob und welche personenbezogenen Daten bei PwC über Sie gespeichert sind. Die Auskunftserteilung durch PwC ist für Sie kostenfrei.

Das Recht auf Auskunft besteht nicht oder nur eingeschränkt, wenn und soweit durch die Auskunft geheimhaltungsbedürftige Informationen offenbart würden, beispielsweise Informationen, die einem Berufsgeheimnis unterliegen.

Recht auf Berichtigung : Wenn Ihre personenbezogenen Daten, die bei PwC gespeichert sind, unrichtig oder unvollständig sind, haben Sie das Recht, von PwC jederzeit die Berichtigung dieser Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung : Sie haben das Recht, von PwC die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn und soweit die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden oder, wenn die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben. In diesem Fall muss PwC die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen und diese aus seinen IT-Systemen und Datenbanken entfernen.

Ein Recht auf Löschung besteht nicht, soweit

  • die Daten aufgrund einer gesetzlichen Pflicht nicht gelöscht werden dürfen oder aufgrund einer gesetzlichen Pflicht verarbeitet werden müssen;
  • die Datenverarbeitung erforderlich ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung : Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten von PwC zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit : Sie haben das Recht, von PwC die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sowie das Recht, dass diese Daten an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden. Dieses Recht besteht nur, wenn

  • Sie uns die Daten auf der Grundlage einer Einwilligung oder aufgrund eines mit Ihnen abgeschlossenen Vertrags zur Verfügung gestellt haben;
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung : Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten durch PwC auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO erfolgt, können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung durch PwC einlegen.

Alle der oben beschriebenen Betroffenenrechte können Sie gegenüber PwC geltend machen, wenn Sie Ihr konkretes Begehren an unseren Datenschutzbeauftragten richten, dessen Kontaktdaten Sie weiter oben unter „Datenschutzbeauftragter“ angeführt sind.

Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde

Sie haben nach Maßgabe des Art. 77 EU-DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt.

Dauer der Datenspeicherung

PwC wird Ihre personenbezogenen Daten solange speichern und verarbeiten, wie es für die Erfüllung der in diesen Datenschutzhinweisen beschriebenen Verarbeitungszwecken erforderlich ist. Soweit Ihre personenbezogenen Daten Gegenstand von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder Bestandteil von Unterlagen sind, die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, wird PwC diese Daten für die Dauer der gesetzlich festgelegten Aufbewahrungsfrist speichern.

Einsatz von Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien mit Konfigurationsinformationen, die bei Aufrufen unserer Webseite von unseren Webservern an Ihren Browser gesandt und von diesem auf Ihren Rechner für einen späteren Abruf bereitgehalten werden.

Mithilfe von Cookies kann unsere Webseite Informationen aus Ihrem Browser abrufen oder speichern. Hierbei kann es sich um Informationen über Sie, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Meist werden sie verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. In der Regel identifizieren diese Informationen Sie nicht direkt. Sie können Ihnen aber ein personalisierteres Web-Erlebnis bieten.

Wir verwenden auf unserer Webseite sog. Session-Cookies (auch temporäre oder transiente Cookies genannt). Diese Session-Cookies werden ausschließlich für die Dauer Ihrer Nutzung unserer Webseite gespeichert. Die von uns eingesetzten Session-Cookies dienen ausschließlich dazu, Sie zu identifizieren, solange Sie auf unserer Webseite eingeloggt sind. Nach Beendigung jeder Sitzung werden die Session-Cookies gelöscht. Eine darüber hinausgehende Verwendung der Session-Cookies findet nicht statt.

Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website unbedingt erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. In der Regel werden diese Cookies nur als Reaktion auf von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt, die einer Dienstanforderung entsprechen, wie etwa dem Festlegen Ihrer Datenschutzeinstellungen, dem Anmelden oder dem Ausfüllen von Formularen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

Der Einsatz dieser Session-Cookies erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Ohne Verwendung dieser Cookies sind das Angebot der Webseite sowie Aufruf und Nutzung der Webseite durch Sie technisch nicht möglich.

Deaktivierung der Cookie-Einstellungen

Die meisten Browser sind so voreingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können der Erzeugung von Cookies widersprechen, indem Sie in den Systemeinstellungen Ihres Browsers Cookies deaktivieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass ein Teil der Cookies für die Funktion unserer Webseite unbedingt erforderlich ist, da die Seite ansonsten nicht aufgerufen und angezeigt werden kann. Indem Sie Cookies deaktivieren, wird Ihnen die Nutzung der Webseite in Teilen nicht (uneingeschränkt) möglich sein.

Cookies, die für die Funktion unserer Webseite nicht unbedingt erforderlich sind, setzen wir grundsätzlich nur mit ihrer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung ein.

Darüber hinaus können Sie auch jederzeit selbst die Installation von Cookies steuern, indem Sie die Einstellungen Ihres Browsers ändern und/oder alle Cookies löschen.




Standorte PwCPlus